behandlung_banner_web

PARADONTOSEBEHANDLUNG

Parodontose (genauer „Parodontitis“) ist eine bakteriell bedingte Entzündung, die sich in einer fortschreitenden und häufig unbemerkten Zerstörung des Zahnhalteapparates (Parodontium) äußert. Das Ergebnis der Reaktion unseres Immunsystems auf die Bakterien ist Zahnfleischbluten, Taschenbildung, Zurückgehen des Zahnfleisches und schließlich Lockerung und Verlust der Zähne. Eine konsequente Parodontitis-Behandlung wirkt sich nicht nur positiv auf die Zahngesundheit aus, indem der Gewebsverlust aufgehalten wird, sondern auch schützend auf Herz und Gefäße.

Mittlerweile gilt es als gesichert, dass entzündliche Zahnbetterkrankungen einen Risikofaktor für Erkrankungen wie Schlaganfall, Herzinfarkt und sogar Frühgeburten darstellen können.